Einzigartige Elemente

Bei den Wettkämpfen der NCAA, der Amerikanischen College-Liga, wurden in den letzten Jahren immer wieder einzigartige, spektakuläre, manchmal auch ein bisschen verrückte Elemente geturnt.

Der Balkenaufgang von Peng Peng Lee erinnert an das Turnen am Seitpferd. Probiert es ruhig selbst aus, das ganze ist richtig schwer.

Außerdem hat sie in ihrer legendären Barrenübung einen Pak mit ganzer Drehung. Das ganze sieht bei ihr äußerst leicht und elegant aus. Dabei nicht direkt gegen den Holm zu krachen ist für mich schwer vorstellbar.

 

Katelyn Ohashi zeigt in ihrer ersten akrobatischen Bahn am Boden einen gestreckten Doppelsalto mit Aufspreizen. Strecksalto und Spreizsalto einzeln kommen häufig vor und sind an sich nicht außergewöhnlich. Es ist zuvor aber noch niemand auf die Idee gekommen, beide Elemente zu kombinieren.

Ihre zweite Akrobahn muss man sich ebenfalls genauer ansehen, weil so viele Elemente darin vorkommen: Rondat, 3/2 Schrauben, 1/1 Schraube vorwärts, 1/2 Schraube vorwärts, Quergrätschsprung, Salto vorwärts gehockt. Wow!

Brenna Dowell turnt einen Überschlag – Doppelbück vorwärts. Damit ist sie die einzige Turnerin in der NCAA. Doppelsalti vorwärts gehockt sind schon schwer, gebückt allerdings noch um einiges schwerer. Eine beeindruckende Leistung.

Am Balken hat sie einen Menichelli mit ganzer Drehung in ihrer Übung. Dabei den Balken wieder sicher mit den Händen zu treffen und nicht auf dem Kopf zu landen ist nicht einfach.

Danusia Francis ist für ihre einzigartigen Choreografien am Boden bekannt. Am Balken hat sie sich auch etwas Spezielles einfallen lassen. Sie turnt ein freies Rad im Seitverhalten (!) und hängt direkt ihren Abgang, eine ganze Schraube, daran. Einfach verrückt.

Hut ab vor allen Turnerinnen, die sich an verrückte Elemente wagen und diese schließlich mit Leichtigkeit präsentieren. Es ist vor allem als Kampfrichter immer schön zu sehen, wenn nicht immer die gleichen Standardübungen geturnt werden. Werdet kreativ, durchforstet den Code de Pointage und habt Spaß beim Trainieren.

Comments are closed here.